Allgemein

Freiheiten oder Verbote? Wie den Fleischkonsum reduzieren?

Nächster Stammtisch mit Gast: V3-Partei

Wir Piraten legen großen Wert auf unsere Freiheitsrechte! Wir wollen keine übermäßige Bürokratie und wir vermeiden es, Politik mit Verboten zu fordern. Wir wollen keine „Verbotspartei“ und keine “Bevormundungspartei” werden!

Andererseits sehen wir auch die Verantwortung aller für alle, das zeigt sich insbesondere bei der drohenden Klimakatastrophe. Wo soll die Grenze liegen zwischen Verboten und Freiheiten? Hierüber diskutieren wir PIRATEN auch sehr oft. Beispiele für Diskussionen, in denen dieses Dilemma auftaucht, sind z.B. CO2-Reduzierung, Reduzierung des Autoverkehrs in den Städten, oder Tempolimit. Hier findet man unsere Vorschläge zur Klimapolitik: 17-Punke-Plan der Piratenpartei

Eine solche Diskussion wollen wir auch bei unserem nächsten Stammtisch am Freitag, den 18.10., 19:00 Uhr führen, anhand des konkreten Beispiels “Reduzierung des Fleischkonsums”.

Auch der Fleischkonsum trägt massiv zur Schädigung unseres Klimas bei, worüber wir uns Sorgen machen. Aber Ernährung muss eine Entscheidung bleiben, die individuell jeder für sich treffen können muss. Auch bei der Ernährung wollen wir keine „Verbotspartei“ sein, die z.B. Kantinenbesuchern einen “Veggie-Day” aufzwingt.

Wir freuen uns, dass wir zum Stammtisch eine Expertin zum Thema Ernährung ohne Fleisch und Politik zur Reduzierung des Fleischkonsums begrüßen können: Alexandra Munir-Muuß, LV-Vorsitzende der V3-Partei. Sie wird uns ein Impulsreferat halten, anschließend wollen wir in die Diskussion einsteigen. (Wir kennen Alexandra schon von unserem Basar der Politischen Utopien.)

Wir fänden es toll, wenn viele Vegaer, Vegetarier und Fleischesser zum Stammtisch und zur Diskussion kommen würden. Er findet mal wieder im India-Gate statt. Die sehr leckere Speisekarte dort bietet für alle etwas an.

Unser Stammtisch findet alle zwei Wochen statt, und er hat immer ein spezielles Diskussionsthema. Hier ein Überblick: https://www.piraten-offenbach.de/stammtisch/

0 Kommentare zu “Freiheiten oder Verbote? Wie den Fleischkonsum reduzieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.