Offenbach

Ein Badeschiff – – – Berlin, Wien, Antwerpen, Offenbach!

Wir Offenbacher sind schon immer gern ins Schwimmbad gegangen, und wir haben eine bewegte Schwimmbadgeschichte: Zwar war die Stadtregierung oft nicht in der Lage zu helfen, aber den Bürgern fiel immer etwas ein. Ein Beispiel für den Offenbacher Bürgersinn ist das 1887 von einem privaten Verein gebaute Badehaus in der Herrnstraße.

In der Vergangenheit hatte Offenbach mehrere Hallenbäder, aber die Zeiten sind vorbei! Ein Oberbürgermeister hatte drei Schwimmbäder abgerissen und dafür ein neues versprochen, aber wir warten immer noch. Inzwischen gibt es immer mehr Schulkinder, die gar nicht schwimmen können. Es ist auch nicht so einfach, ein Hallenbad zu bauen, denn man braucht dafür ein Grundstück, Geld und verschiedenste Genehmigungen. Von allen kreisfreien Städten oder Oberzentren in Hessen ist Offenbach die einzige, das kein Hallenbad hat.

Es gibt eine alte Idee, wie man an ein Schwimmbad kommen kann, nämlich ein Badeschiff. Diese wollen wir wieder aufgreifen.

Badeschiff Kohl (1800) auf dem Main

Badeschiffe gab es schon vor langer Zeit, auch auf dem Main. Ein erstes eröffnete ein Privatunternehmer schon im Jahr 1799, es lag in Frankfurt in der Höhe der heutigen Untermainbrücke und der Friedensbrücke und war ein Wellnessort für Betuchtere. Auch in anderen Städten gibt es Badeschiffe. Diese Bilder hier zeigen die Badeschiffe in Berlin, Antwerpen und Wien. Auch in Frankfurt wird seit Jahren über ein Badeschiff diskutiert, aber der Plan ist gescheitert.

Badeschiff Berlin (Spree)
Berliner Badeschiff winterfest
Badeschiff Wien
Badeschiff Antwerpen

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

Das wollen wir in Offenbach besser machen. Bei uns gibt es schon ein Restaurantschiff, das Bembelboot und viele Anlegeplätze. Es hat auch schon mal ein Discoschiff gegeben. Ein überdachtes Badeschiff könnte einen Ersatz für das fehlende Hallenbad liefern. Wir wollen einen lustigen Ort für Jedermann, nicht teure Wellness mit Whirlpool, Bar und Schickimicki.
Wir sind sicher, dass die Offenbacher sich über ein solches Badeschiff freuen würden.

Man könnte dies als gemeinnützige GmbH, als Genossenschaft oder als Kooperative organisieren.

Arbeiten wir daran, Politik, Bürgerschaft und Vereine! Gemeinsam schaffen wir das. 

Ein Badeschiff am Main soll auch unser nächstes Thema bei unserem virtuellen Stammtisch sein, am 15. Mai um 19:00 Uhr.

Bilder Badeschiff Offenbach: Annette Schaper-Herget (CC BY 4.0), “Badeschiff Kohl (1800)”: gemeinfrei, Badeschiff Berlin: Sansculotte (CC BY-SA 2.0), Badeschiff Berlin für den Winter: Georg Slickers (CC BY-SA 3.0), Badeschiff Wien: My friend (CC BY-SA 2.0), Badeschiff Antwerpen: Stefn (CC BY-SA 3.0)

3 Kommentare zu “Ein Badeschiff – – – Berlin, Wien, Antwerpen, Offenbach!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.