Aktionen Uploadfilter

Uploadfilter helfen Künstlern nicht – im Gegenteil!

Wir wollen mal mit einem Missverständnis aufräumen:

Wir Piraten sind DAFÜR, dass Künstler, Anbieter, Zeitungen, Verlage und Firmen einen gerechten Lohn für ihre kreative Arbeit bekommen. Uninformierte Leute denken ja oft, dass das Gegenteil der Fall wäre.

Die Uploadfilter leisten dies aber nicht. Sie sind angeblich Technik, die verhindern sollen, dass geistiges Eigentum anderer hochgeladen werden soll. NUR: Sie sind ein ungeeignetes Werkzeug! Auch heute haben die Eigentümer schon das Recht, eine Vergütung zu verlangen oder die Löschung zu beantragen. Aber nun soll das nicht mehr von Menschen entschieden werden, sondern von Technik. Die Gesetztgeber können aber nicht der Technik vorschreiben, wie sie funktionieren soll. Und was sie verlangen, wird so nicht gehen. Die großen Anbieter werden Filter installieren, die ihnen Ärger vermeiden sollen, und daher werden diese Filter ganz eng eingestellt sein. Auch harmlose Witze, Memes, Vorschauen auf interessante Artikel und Videos werden nicht mehr hochgeladen werden können. Auch völlig legale Dinge. Kleine Anbieter können sich eine solche Software gar nicht leisten, sie werden sie also bei den großen (Facebook, Google usw) einkaufen oder gleich dichtmachen. Das Ergebnis wird eine Verarmung unseres Internets sein, Ende der Vielfalt! Die wenigen großen Internetfirmen werden durch den Verkauf der Filter noch reicher, die Verlage und Künstler werden auch nicht einen Cent mehr verdienen. Deshalb hat z.B. Facebook auch für dieses Gesetz gestimmt. FB und Google verdienen ihr Geld mit unseren Daten, nicht mit geklauten Inhalten.

Es hat Alternativvorschläge gegeben, aber die Schriftführer von der CDU und EVP haben sie ignoriert, sie haben gedacht dass sie mit ihrer Mehrheit und Fraktionszwang ihre Version einfach druchdrücken.

Jetzt sind für den 23. März in vielen Europäischen Städten Demos geplant, und da auf einmal wollte die CDU die Abstimmung schnelll vorziehen. Worauf Spontandemos stattfanden, z.B. wurden für Frankfurt allein innerhalb von 24. Stunden 2000 Teilnehmer mobilisiert. Da die Übersetzungen nciht schnell genug fertig werden können, wird die Abstimmung nun doch nicht verschoben. Vielleicht haben auch die Spontandemos gewirkt.

0 Kommentare zu “Uploadfilter helfen Künstlern nicht – im Gegenteil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.