Aktuelles

Schönes und Schräges: 11. Künstlermarkt auf dem Wilhelmsplatz

Schönes und Schräges auf dem Lieblingsplatz der Offenbacher: Am Sonntag, 7. September, stellen zwischen 11 und 18 Uhr Kunstschaffende und Kreative aus Stadt und Region Offenbach zum elften Mal ihre Arbeiten auf dem Wilhelmsplatz aus.

Der Künstlermarkt hat längst die Herzen der Offenbacher erobert und ist auch über die Stadtgrenzen hinaus ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Mehr als 100 Künstler konnte das City Management der Stadt Offenbach für die Veranstaltung gewinnen. Die Palette der ausgestellten Objekte reicht von Acryl-Malerei, Filzhüten, hölzernen Gewürzmühlen, Gartenkunst, Keramikarbeiten über Skulpturen, Malerei und Metallkunst bis hin zu Porzellanarbeiten, Taschen und Schals. Für Kinder gibt es direkt gegenüber der Markthäuschen-Terrasse ein tolles Mitmachprogramm der Jugendkunstschule. Dort entstehen durch die kleinen Künstler Mini-Kunstobjekte zum Mitnehmen.

Was gibt es zu sehen? Dekofans werden nicht zu kurz kommen: Herbstliche Floristik sowie Steinzeug, Keramik und Metallskulpturen für Haus und Garten werden die Besucher vor die Qual der Wahl stellen. „Schräge Vögel“ und Comic-Figuren, die fast alltägliche Szenen aus dem Alltag nachstellen, bringen zum Schmunzeln, und wer gut behütet in den Herbst starten will, findet eine große Auswahl an ausgefallenen Kopfbedeckungen in allen Farben. Zu entdecken gibt es auch Fotografien mit Offenbacher Motiven und Fotokunst auf Holzkörpern. Nicht zu vergessen die „Satiregeschichten im Einmachglas“ oder selbstdesigntes Besteck. Kinder, die ihre Puppen neu einkleiden möchten, finden eine große Auswahl an Kleidern. Außergewöhnliche Glückwunschkarten werden nach individuellen Vorgaben direkt angefertigt oder in Auftrag gegeben.

Auf der Bühne: Der Künstlermarkt wird um 11 Uhr auf der Bühne von Oberbürgermeister Horst Schneider eröffnet. Um 12 Uhr gibt der Theaterclub Elmar einen Einblick in seine Arbeit und sorgt im besten Sinne für gute Unterhaltung mit Sketchen, Liedern, Tänzen und Ausschnitten aus seinem diesjährigen Bühnenprogramm. So etwa die lustige Komödie „In der Klemme“ und das Lutherstück, das den Zuschauer in unterhaltsamer Art „mit dem Fahrstuhl zur Reformation“ bringt. „Es ist für uns wieder ein großes Vergnügen und Spaß am Künstlermarkt mitwirken zu dürfen“, meint Elmar-Vorsitzender Simon Isser. Jeweils um 13 und 15 Uhr begeistert das Tanztheater von Christel Lambrecht seine vielen Fans. Es ist seit Beginn des Künstlermarkts mit von der Partie. Um 14 Uhr schweben die Tänzer des Tanzstudios Tamarisk unter der Leitung von Petra Kopp über die Bühne. Um 16 Uhr wird diese zum Laufsteg: Die Schule für Mode.Grafik.Design präsentiert ausgefallene Werke der aktuellen Seminarklasse.

Siegerehrung: Es wird spannend. Die Jury kürt um 17 Uhr die drei kreativsten Künstler mit jeweils einem Einkaufsgutschein von M. Schneider, Galeria Kaufhof und Thalia. In der Jury vertreten sind Konstanze Schneider, der HfG-Absolvent und Inhaber des Geschäftes Im Rahmen, Helmut Weismantel, sowie der Museumsleiter des Hauses der Stadtgeschichte, Dr. Jürgen Eichenauer.

Kunst macht hungrig: Die am Wilhelmsplatz ansässigen Gastronomen bieten Speisen und Getränke für jeden Geschmack an. Einmal im Uhrzeigersinn: Café Stäabche, Fleischeslust, Radeberger Stubb, Taverna, Markthäuschen, Walger’s, Tafelspitz, Morleos, Tarantino’s und Le Belge. Das Morleos öffnet dieses Jahr zum Künstlermarkt sogar schon ab 8 Uhr, so dass Frühaufsteher und früh angereiste Künstler bereits Kaffee und Croissants genießen können.

Anfahrt: Mit der S-Bahn: S 1,2,8,9 Station „OF-Marktplatz“ Mit dem Bus: Haltestelle direkt am Wilhelmsplatz Noch ein Tipp für alle Autofahrer: Für eine Pauschale von 3 Euro ist es möglich, den ganzen Sonntag im Parkhaus Marktplatz (Waldstraße 4) zu parken.

Veranstaltungsablauf in Kürze: 11 Uhr Eröffnung durch Oberbürgermeister Horst Schneider. Anschließend wählt eine Jury die besten drei Kunstobjekte aus. Jurymitglieder: Konstanze Schneider, Jürgen Eichenauer, Museumsleiter Haus der Stadtgeschichte und Helmut Weismantel, HfG-Absolvent und Ladeninhaber Im Rahmen. Die Preise werden gestiftet von: M. Schneider – Warengutschein in Höhe von 300 Euro Galeria Kaufhof – Warengutschein in Höhe von 200 Euro Thalia – Warengutschein in Höhe von 100 Euro Rahmenprogramm auf der Bühne:

12 Uhr                  Theaterclub Elmar unter der Leitung von Tilman Camphausen

13 und 15 Uhr     Tanztheater unter der Leitung von Christel Lambrecht

14 Uhr                   Tanzschule Tamarisik unter der Leitung von Petra Kopp

 16 Uhr                  Modenschau der Schule für Mode.Grafik.Design unter der Leitung von Daniela Ballweg

17 Uhr                   Preisverleihung

18 Uhr                  Ende der Veranstaltung Organisiert wird der Künstlermarkt vom City Management, unterstützt von der Sparkasse Offenbach und dem Gewerbeverein Treffpunkt Offenbach sowie Galeria Kaufhof, M. Schneider und Thalia. Rückfragen an Birgitt Möbus: Tel. 069-80965-2120, E-Mail: birgitt.moebus@offenbach.de

(hlwa)

 

0 Kommentare zu “Schönes und Schräges: 11. Künstlermarkt auf dem Wilhelmsplatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.