Kreativszene

Skulptur / Plastik „Leda OF Position“

für den Verkehrskreisel am Mainzer Ring in Offenbach-Bürgel 

Eine künstlerische Idee für den Verkehrskreisel am Mainzer Ring in Offenbach-Bürgel hat nun der Künstler Johannes Kriesche der Stadt OF vorgeschlagen.

Für den Künstler ist seine geschaffene Plastik aus geschweißtem Stahl „Leda OF Position“, das Sinnbild der Anziehung von Gegensätzen: Es herrscht ständig ein Vereinigungswille der Kontraste, um Neugier und Grenzen neu auszuloten. Dies bezieht sich für Offenbach in vielen Hinsichten, man denke da nur an die Bevölkerungsstruktur…

Herr Kriesche präsentierte sein Objekt am 21. Juli 2014, vor dem KSS (Kultur, Schule, Sport)-Ausschuss. Die Kreiselsituation kommt der Plastik sehr entgegen: Leda ist nur aus zwei Perspektiven heraus exakt als Ganzes erkennbar. Sonst werden Fragmente einer Zeichnung, die sich abstrakt ineinander verschieben sichtbar und bringen immer wieder neue Ansichten hervor. Die Lichtinstallation wurde als illuminierte keltische Rune aus Lichtkabeln und der darauf liegenden Leda bereits 2010 zur LUMINALE in Offenbach präsentiert. Bei der Schaffung des Werkes wurde er von keltischen Unendlichkeitssymbolen (Runen) und der römisch-griechischen Göttergeschichte der Leda inspiriert. Er sagt dazu: „Beides sind Zeichen aus der Ursprungskultur hier in Bürgel, wo ich wohne.“

Er wünscht sich sehr dies auch umsetzen zu dürfen. Er weiß natürlich um die finanzielle Situation der Stadt Offenbach, aber Erneuerungen können auch Kraft spenden, positiv nach vorne zu blicken und den Mut zu haben, Atmosphären zu schaffen, die die Menschen erfreuen und den Bürgern neue Impulse vermitteln. Schön wäre es wenn er diese Plastik / Skulptur nun vielen Menschen zugängig machen könnte.

Für Vorschläge zur Umsetzung werden noch Sponsoren gesucht.

Konntakt: kunst@johannes-kriesche.de

 

(hlwa)

0 Kommentare zu “Skulptur / Plastik „Leda OF Position“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.