Offenbach

Interreligiöser Gebetsabend am 20. August 2014

Rathaus Offenbach

(Von: Heike Laura Wagner-Adolff)

 

Am gestrigen Abend haben sich um 18.00h Bürgerinnen und Bürger multikultureller Herkunft vor dem Rathaus in Offenbach zu einer interreligiösen Gebetsstunde versammelt.

Rund 40 Interessierte folgten der Einladung.

Eröffnet wurde der Gebetsreigen von einem jüdischen Rabbiner in hebräischer Sprache, danach legten die Gläubigen eine Schweigeminute ein, anschließend folgte ein muslimischer Geistlicher, dessen Inhalte anschließend ins Deutsche übersetzt wurden und abschließend predigte eine christliche Pfarrerin Psalmen und Psalter aus der Bergpredigt.

Mit einem sehr emotional einhergehenden Ritual wurde der Gebetsabend beschlossen. Die Mitglieder der drei Glaubensgemeinschaften legten vor der Skulptur des Rathauses, dass Plakat zur Einladung des interreligiösen Gebetsabends nieder und stellten einen üppig gefüllten Blumenkorb mit bunten Rosen auf. Jeder Teilnehmer konnte somit eine Rose niederlegen und an die Menschen gedenken, die auf ihrem Lebenswege bedeutsam waren und würdigen.

Ein sehr schönes Signal spiritueller Verbundenheit wurde somit gesetzt.

0 Kommentare zu “Interreligiöser Gebetsabend am 20. August 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.