Anträge Fraktion2011-16

Antrag Vorgehensweise Neubau der Carl-Ulrich Brücke

Datum: 07.03.2012

Drucksachennummer: 2011-16/DS-I(A)0168

Vorgehensweise Neubau der Carl-Ulrich Brücke

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:
der  Magistrat wird aufgefordert zu prüfen und zu berichten, inwieweit, nach  der Inbetriebnahme der neuen Mainbrücke Ost (sog. EZB-Brücke) die Verkehrserfordernisse den raschen Neubau der Carl-Ulrich Brücke im Parallel-Verfahren mit anschließender Verschiebung der neuen Brücke immer noch zwingend  notwendig erscheinen lassen, oder ob die Baumaßnahmen zu Gunsten einer besseren Gestaltung der Brücke aufgeschoben werden können.
Begründung:
Durch die Inbetriebnahme der neuen EZB Brücke wird eine neue Verkehrsverbindung zwischen den Frankfurter und den Offenbacher Ufern geschaffen. Dies lässt die antragstellende Fraktion zweifeln, ob die vorgesehene Baudurchführung mit dem Fokus auf möglichst kurze Sperrzeit der Brücke noch unbedingt notwendig ist, oder ob durch den Verzicht auf dieses Verfahren nicht mehr Mittel für die äußerliche Gestaltung der Brücke zur Verfügung stehen würden.

 

0 Kommentare zu “Antrag Vorgehensweise Neubau der Carl-Ulrich Brücke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.